Wort­wert über­nimmt die Redak­ti­on der «Davo­ser Revue», die seit 1925 die Geschich­te und Kul­tur von Davos erforscht und the­ma­ti­siert. In den neu­en, von Ramun Spe­scha gestal­te­ten The­men­hef­ten wird der Geschich­te und Kul­tur nun eine neue Lebens­re­le­vanz gege­ben: So wid­met sich die ers­te Aus­ga­be dem «Pio­nier­geist», dem Vor­läu­fer des­sen, was heu­te «Inno­va­ti­on» ist. Der Unter­schied zur Inno­va­ti­on? Pio­nier­geist kann­te per­sön­li­ches Risi­ko und ech­tes Unter­neh­mer­tum. Nicht nur wirt­schaft­lich, son­dern auch alpi­nis­tisch, wis­sen­schaft­lich, kulturell.

Die ein­zel­nen The­men der Herbst­aus­ga­be? Von Carl zu Cla­ra: Wie aus dem Pio­nier­geist eines For­schers, der sein Leben letzt­lich als unnütz ansah, eine Insti­tu­ti­on gewor­den ist, die Expe­ri­men­te 600 Kilo­me­ter über der Erde durch­führt. Muse und Manage­ment: Gala war die Muse der Sur­rea­lis­ten, Fida Gad­mer eine Ser­tig­ta­ler Bau­ern­toch­ter und welt­ge­wand­te Unter­neh­me­rin. Das Sana­to­ri­um Cla­va­del war für bei­de lebens­ent­schei­dend. Der Geist der Din­ge: Was Sig­mund Freuds Couch mit Davos zu tun hat, war­um der Spar­schä­ler «Rex»Davoser Ursprün­ge hat, und wie ein Auto­mo­bil der Barock­zeit aus­sah. Moder­ner Pio­nier­geist: Wie Pius App heu­te die Schatz­alp führt, war­um er kein Freund von Down­hill-Moun­tain­bi­kern und Theo­rie-Tou­ris­ti­ker ist. Und vie­les mehr. Auf 64 Sei­ten. Bestell­bar ab sofort hier: «Davo­ser Revue».