Porta Cultura – Geschichten fürs Verständnis der Geschichte

Vom prä­his­to­ri­schen Jäger bis zur zeit­ge­nös­si­schen Künst­le­rin: In Grau­bün­den wird seit Jahr­tau­sen­den Kul­tur geschaf­fen. Das viel­fäl­ti­ge kul­tu­rel­le Erbe und die kul­tu­rel­le Gegen­wart des ein­zi­gen drei­spra­chi­gen Kan­tons der Schweiz wer­den nun auf Por­ta Cul­tu­ra sichtbar.

Wort­wert hat über Jah­re hin­weg die Muse­ums- und Kul­tur­land­schaft Grau­bün­dens erforscht und beschrie­ben – und damit Grund­la­gen für das neue Por­tal geschaffen. 

2024, im Lan­cie­rungs­jahr des Por­tals, schreibt Wort­wert im Auf­trag des Amts für Kul­tur des Kan­tons Grau­bün­den die Serie «Geschich­te der Woche». Nach­zu­le­sen sind die Geschich­ten hier.

Bild oben: der Feu­er­brauch Hom Strom in Scuol, Foto von Yanik Bürkli